KellerCast Spezial #002 – #rewe2jail – vom 18.03.2013


In Kürze: @teilerdoehrden erläutert seine persönliche Sicht des Geschehens um seine kurzzeitige Verhaftung als Mitglied des Landtags Nordrhein-Westfalen in Köln am 18.03.2013, da er ein Logo eines Supermarkts innerhalb des Hauptbahnhofs Köln fotografierte – kein Scherz.

Wir werden hier auf jeden Fall auch eine Resonanzliste mit reinpacken, weil die Geschichte so erschreckend “lustig” ist… wer ist schon Landtagsabgeordneter und kann sich zur Not aus einer solchen Situation herausziehen? Man beachte ab Minute 12 die Martinshörner im Hintergrund – sie galten nicht uns.

Es kam gerade Resonanz, auch warum wir nicht auf “Der Westen” bzw. die WAZ-Gruppe verlinken, die doch “so viel” darüber schreiben würden. Simple Lösung: das “Leistungsschutzrecht” – kein Links für Verlage, die die Gegenwart nicht verstehen.

Für Live-Süchtel direkt:

reweKeller #002 bei Metacafé

Resonanz:

Hardcore-Resonanz (der Teiler lügt!drölf!!!!):

Anmerkung #1 von Grumpy: Bemerkenswert: Das Video wurde nach 12h noch nicht gesperrt durch Métacafé.
Anmerkung #2 von Grumpy: Iphones können kein Metacafé abspielen? UPDATE: Metacafé unterstützt das wohl direkt – aber das “gigya”-PlugIn von WordPress kann das wohl nicht.
Anmerkung #3 von Grumpy: “Das die Bundespolizei widersprechen muss, liegt in der Natur des Erlernten. Fehler dürfen daher nicht eingestanden werden. Eine Fehlerkultur liegt einfach nicht vor. Egal ob sich ein gewählter Abgeordneter oder der normale Bürger beschwert – relativieren, abwiegeln, negieren.”

KellerCastSpezial #001 vom 06.12.2012

Öfter mal was Neues.

Die allererste legale #KellerCastSpezial Folge #001 aus dem Plenarsaal(!) des Landtag Nordrhein-Westfalen – es ist die erste öffentliche Anhörung einer Ausschusssitzung mit eingeladenen Experten, die jemals “gestreamt” wurde (UPDATE: @volmeente klärte auf, dass 2010 die Anhörung zum Jugendschutzmedienstaatsvertrag im Landtag NRW ebenfalls gestreamt wurde).

Das Thema war “Open Government”. Der Klang ist leider suboptimal – eher so Richtung Waschmaschine (das liegt an der verwendeten Hardware des Landtags), aber der Inhalt ist doch mehr als interessant. Man kann lernen, wer welche Fragen stellt und alle Experten sind ausnahmslos schonungslos.

Momentan können wir nur eine Hörbuchversion als .mp3 anbieten (ca. 30MB). Ein Video aus dem Plenarsaal mit hoffentlich etwas besserem Ton gibt es Morgen. Dazu kommen auf jeden Fall noch separate “Best-Of”-Versionen, da es alleine rein formell “was Neues” war 😉

Das Peer2Peer .torrent gibt es wie immer im RSS-Feed.